Frl. Wommy Wonder
 
 

Unser Gästebuch

Weil so viele danach gefragt haben, wollten wir auch ein Gästebuch anbieten. Da die Rechtslage diesbezüglich aber mittlerweile sehr kompliziert ist und der Seitenbetreiber für alles haftet, was dort zu lesen ist, angefangen von missbräuchlich verwendeten geschützten Namen bis hin zu Schmähungen und politisch motivierten Äußerungen, lassen wir die Einträge erst durch einen Filter laufen, d. h. sie erscheinen nicht sofort - werden dafür aber auch gleich von uns beantwortet.

Eine Zensur findet nicht statt, die E-Mail-Adressen werden aus Datenschutzgründen hier nicht angezeigt. Wer uns was schreiben möchte oder eine Frage hat, kann sich hier austoben. Und denen, die sich fragen, warum die durchlaufende Nummerierung ab und an unterbrochen ist, obwohl doch keine Zensur stattfindet, sei die Lösung verraten: Manche Leute schmuggeln hier Werbung für externe Seiten und Angebote ein, die löschen wir natürlich, andere posten denselben Eintrag mehrfach, weil sie übersehen, dass der Eintrag nicht gleich online geht, sondern erst noch beantwortet wird, auch da löschen wir die Dubletten, ansonsten geht hier alles online ...
 
 
Gästebucheintrag hinzufügen
  
Susanne Meyer schrieb am 28.12.2009, 12:05 Uhr  
 
Liebes Frl. Wonder, ich nehme Ihr Gstebuch in Anspruch, um hoffentlich konstruktive Kritik uern zu knnen und schweren Herzens meine Enttuschung kund zu tun. Der Auftritt am 25.12. machte fr mich deutlich, dass ich in nchster Zeit wohl nicht mehr zu einem Wommy-Programm kommen werde. In den letzten vier Programmen (Renitenztheater mit den Pianisten und Viva la diva und Weihnachtsshow) haben sich so viele Dinge berschnitten, dass ich immer das Gefhl hatte, ich habe das Meiste schonmal gesehen. Natrlich ist nichts dagegen einzuwenden, eine gute Nummer immer wieder zu spielen, aber wenn ich ein Programm unter verschiedenen Namen besuche, dann erwarte ich auch verschiedene Inhalte. So wirkt das ganze etwas aufgewrmt. Ebenfalls toll, eine wunderbare Sngerin zu haben... warum sitzt sie aber die meiste Zeit hinter dem Flgel und darf nur Dumchen drehen und vielleicht mal Glcksfee spielen? Dieses Mdel muss singen!!! Toll, wie sie Fame gesungen hat. Davon wnscht man sich mehr! Ich werde fr einige Zeit eine Wommy-Pause einlegen in der Hoffnung, das Frulein besinnt sich auf kreativere Tage zurck und prsentiert in 2 Jahren ein frisches Programm. S. Meyer
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Liebe Frau Meyer! Da hier nicht zensiert wird, gibt es natrlich auch Antwort auf konstruktive Kritik. Fr eine ausfhrliche Antwort htten wir gerne direkt geschrieben, aber weil keine Mailadresse angegeben wurde, bleibt uns nur eine Kurzform hier im Gstebuch. Wenn Sie uns eine Mailadresse angeben, antworten wir gerne persnlich und ausfhrlicher. Schade, wenn Sie vom Weihnachtsprogramm enttuscht waren, die anderen Eintrge sprechen eine andere Sprache, insofern sind Geschmcker und Erwartungen wohl breitgefchert. Bitte verwechseln Sie da aber eigene Erwartungen nicht mit angekndigten Programmen. Wir prsentieren seit 15 Jahren jhrlich die Premiere eines neuen Programmes im Renitenz, das ist eine Frequenz, die kaum ein anderer Knstler auf die Dauer bietet. Im Gegensatz zu anderen Knstlern, die alle drei bis vier Jahre ein "neues" Programm anbieten und dabei immer noch mehr als 50 % "Altlast" anbieten, sind bei uns von Premiere zu Premiere nicht mehr als 10 % Highlights, die wir ins neue Programm rberretten - und das meist, weil wir vom Publikum darum gebeten werden. Insofern knnen wir auf diese Frequenz stolz sein und belassen es dann auch bei einer Premiere pro Jahr. Die anderen Veranstaltungen sind Best-ofs oder spezielle Galas (auch und besonders fr Menschen, die uns nur vom Hrensagen kennen), die wir fr den Abend zusammenstellen und mit neuen Sequenzen mischen, die aber nicht neue Programme sind - oder sein knnen, das lsst sich weder finanzieren noch inhaltlich durchhalten und wird auch so in allen Pressetexten formuliert. Sowohl "Viva la diva" als auch "Schne Bescherung" waren im Rahmen von "25 Jahre Wommy" als Galaprogramme mit Gsten und Highlights angekndigt (wenn wir nicht ein Vierteljahrhundert Bhne feiern knnen, was dann?) - und was wir letzten Endes prsentiert haben, war mehr als das Angekndigte: Bei "Viva la diva" haben wir die Lieblingsnummern der letzten Jahre prsentiert - allesamt (!) dabei in aktualisiertem Gewand, mit aktualisierten Texten, neuen Choreographien oder Umsetzungen, dazu vier nagelneue Duette und drei neue Sololieder ... mehr wird man wohl nicht erwarten knnen, das war weit mehr als die Prsentation von altbekanntem Material in altbekannter Form. Auch die Weihnachtsshow haben wir entsprechend angekndigt, uns dazu auch noch Gste eingeladen und bei der Auswahl der Nummern drauf geachtet, kaum eine Nummer aus dem aktuellen Programm zu prsentieren, sondern auf ltere oder unbekanntere Nummern zurckzugreifen. Schade, dass das bei Ihnen als "aufgewrmt" ankommt. Zur Ehrenrettung sollten wir noch erwhnen, dass das Programm ursprnglich anders geplant war. Weil die zweite Sngerin mittags wegen Magen-Darm-Grippe kurzfristig ausgefallen ist und wir keine Zweitbesetzung arrangieren konnten, mussten wir improvisieren und zum Teil ursprnglich geplante Lieder durch andere ersetzen, was zur Folge hatte, dass ursprnglich geplante Duette und mehrstimmige Lieder zusammengestrichen oder umgemodelt werden mussten. Das war der Situation geschuldet und nicht von uns im Vorfeld beabsichtigt, insofern mag es sein, dass wir auf eingespieltes Repertoire mehr zurckgreifen mussten als uns lieb war. Dafr haben wir aber bereits beim Opening um Verstndnis gebeten - was anderes htten wir nicht tun knnen, wegen einer fehlenden Sngerin den Abend abzusagen, htten uns viele bel genommen, insofern hatte die verbleibende Sngerin auch nicht so viel zu tun wie ursprnglich vorgesehen war. "Fame" konnten wir berhaupt nur im Programm lassen, weil unser Pianist mit einer Zweitstimme eingesprungen ist, die eigentlich fr die zweite Sngerin vorgesehen war, insofern bin ich froh und dankbar, dass wir den kurzfristigen Ausfall der Sngerin in so kurzer Zeit berhaupt noch mit einer adquaten Programmzusammenstellung kompensieren konnten. Dass dann natrlich vieles anders ablief als eigentlich geplant war, bitten wir zu verstehen. Insofern sehe ich ber den Zynismus im letzten Satz zurck, berhre die Anspielungen auf "kreativere Tage" und bitte nur darum, sich im Vorfeld zu informieren, was abends gespielt wird. Die nchste Premiere und damit das neue "frische Programm" gibt es schon im Juli 2010 im Renitenz, vorab gibt es dann die laufenden Programme. Wir hoffen, dass damit einigermaen die Hintergrnde ersichtlich sind und antworten gerne persnlich auch ausfhrlicher oder leisten Wiedergutmachung :-) Wir mchten ja, dass die Leute sich bei uns wohlfhlen. Lieben Gru und guten Rutsch ins neue Jahr, Wommy
 
Ingrid schrieb am 27.12.2009, 21:04 Uhr  
 
Liebe Wommy, zum zweiten Mal war ich in einer Show von Dir. Das erste Mal im Renitenztheater und nun bei der schnen Bescherung im Theaterhaus in Stuttgart. Mein Freund gehrte zu denen, die einfach mit muten :-) aber Du hast uns einen wunderschnen Abend beschert mit viel Lachen. Die Kombination mit den Putzweibern fanden wir sehr passend und auch hier haben wir sehr viel und laut gelacht. Mach weiter so und wir kommen sicherlich mal wieder zu Dir. Ich wnsche Dir ein wunderschnes neues Jahr mit ganz vielen schnen Shows und immer ein tolles Publikum, welches Dich und Deine Truppe trgt. Liebe Gre Ingrid
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Ingrid! Vielen lieben Dank fr die freundlichen Zeilen, wir strengen uns auch 2010 fr Euch an :-) Grle und guten Rutsch Wommy
 
Matze schrieb am 26.12.2009, 21:17 Uhr  
 
Hallo Frl.Wommy Wonder: Wir waren am 25.12.2009 bei Dir in der Show. Es war richtig klasse. Wir haben uns gebogen vor Lachen. Wir hatten einen ganz tollen Abend dank Dir. Mache bitte weiter und hre nie auf. Also bis zum nchsten Mal in Stuttgart.
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi Matze! Danke frs Lob, das mit dem "nicht aufhren" liegt letztlich nicht in meiner Hand, aber solange ich mich auf Stckeln halten kann, mach ich weiter :-) Lieben Gru und guten Rutsch Wommy
 
Steffen schrieb am 26.12.2009, 12:51 Uhr  
 
Hallo liebe Wommy ! DAnke fr den wundervollen, wunderbaren, super, hammer mig,.....u.s.w. schnen Abend. War wie immer mega toll. War jetzt dieses Jahr zum 3.mal bei dir. Danke auch ein mein Schatzi der mir die Karte zu Weihnachten geschenkt hat. Liebe Gre Steffen und Timo
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi, Ihr beiden! Auch wenn wir uns nicht persnlich kennen, kann ich eines sagen: Ihr habt guten Geschmack :-) Lieben Gru und weiterhin viel Spa Wommy
 
Susanne schrieb am 26.12.2009, 10:34 Uhr  
 
Hallo Wommy, danke fr die super schne Bescherung gestern! Es war wieder ein sehr gelungener Abend und das schnste Geschenk zu Weihnachten. Freue mich schon auf das nchste mal. Auf ein Wiedersehen im Renitenz. Rutsch gut ins neue Jahr Liebe Gre Susanne
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi Susanne! Vielen Dank fr die ermunternden Worte, ebenfalls einen guten Rutsch und bis nchstes Jahr im Renitenz beim neuen Programm! Gru und Dank Wommy
 
S. Meyer schrieb am 28.12.2009, 17:12 Uhr  
 
Liebes Frl. Wonder, eine so schnelle Antwort htte ich nicht erwartet... und bin dennoch wiederum enttuscht. Ein wohlgesonnenes Publikum (das ihnen gegnnt sei) ist kein Gradmesser fr die Qualitt des Programms. Mag sein, dass die Geschmcker verschieden sind, und ich mchte den brigen Gsten ihre Geschmcker und Kompetenzen nicht infrage stellen, aber das Publikum interessiert sich in der Regel nicht dafr, wie es htte sein knnen, wenn alles gepasst htte. Soll heien, eine Entschuldigung, dass eine Sngerin krank ist? Eine Entschuldigung, das Programm htte besser, schner, runder sein knnen, wenn sie mitgesungen htte? berflssig, denn sie ist ja nicht da. Auerdem htte ich mir gewnscht, dass mein Beitrag auch tatschlich unzensiert erscheint, wo Sie ja ausdrcklich in Ihrer sonst freundlichen und ausfhrlichen Antwort darauf hingewiesen haben. Meine Bemerkungen zu den positiven Leistungen des Pianisten wurden - wen wundert es - zensiert. Das ist schade. Vielleicht bin ich ein Einzelfall, vielleicht rgere ich mich zu Unrecht ber den Abend, vielleicht melden sich hauptschlich die Menschen, denen es gefallen hat. Nun scheint also meine Kritik nicht bis zu Ihnen vorgedrungen zu sein. Das bleibt Ihre Sache. Dennoch mit den besten Wnschen, S.Meyer
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo, Frau Meyer! Ihre Kritik in allen Ehren, die sei Ihnen unbenommen, aber man sollte auch die Kirche im Dorf lassen. Gegen Krankheit ist niemand gefeit, und wenn mittags um 16.00 h die Mitteilung kommt, dass eine der beiden Sngerinnen erkrankt ist und abends ausfllt, bleibt nichts andres brig, als nach Ersatz zu schauen und ansonsten die Gegebenheiten zu akzeptieren. Nach Ersatz haben wir geschaut, aber am Weihnachtsfeiertag waren alle beiden Ersatzsngerinnen auswrts bei ihren Familien bzw. anderweitig gebucht, so dass wir so verfahren mussten, wie wir es getan haben. Wenn im Variet der Jongleur erkrankt und ausfllt, findet das Restprogramm dennoch statt; selbst wenn im Musical der auf dem Plakat angekndigte Hauptsnger erkrankt, kommt eben die Zweit- oder Drittbesetzung. Das ist nicht geplant und nicht gewollt, aber eben ab und an unvermeidlich. Und wie schon angegeben, wird hier alles unzensiert verffentlicht, zensiert wird nix, warum auch. Alles wird so verffentlicht wie es bei uns ankommt, es sei denn, es werden gesetzlich vorgeschriebene Punkte missachtet (Verunglimpfung etc.), was hier nicht der Fall war. Bitte kontrollieren Sie Ihren Eintrag noch einmal, er erschien hier so wie er bei uns ankam. Wir stehen zu unserem Wort und praktizieren Fairness auf allen Ebenen, aber man sollte da eine gewisse Verhltnismigkeit nicht auer acht lassen. Eine erkrankte Sngerin, die grade mal bei fnf Liedern im Hintergrund die Zweitstimme gesungen htte (die dann vom Pianisten gesungen wurde), sollte nicht den Spa am Gesamtprogramm trben knnen - selbst wenn wir dafr ein paar Lieder austauschen mussten, die eh nirgends angekndigt wurden. Falls doch, steht unser Angebot immer noch, Ihnen dafr fr eine andere Veranstaltung Gstekarten zu hinterlegen, das ist sicherlich ausreichend grozgig - aber diese direkt an Sie per Mail ergangene Einladung verhallte bislang leider ungehrt. In diesem Sinne: Wir freuen uns, von Ihnen zu hren Wommy
 
Margit K. schrieb am 14.12.2009, 11:08 Uhr  
 
Liebe Wommy, ich habe Ihre Schow am Samstag in Bruchsal gesehen und bin heute noch total begeistert, auch wenn mein Geburtsort Forst ist! Ich wei nicht, ob ich schon jemals so gelacht habe und hoffe nun, dass Sie den Weg nach Bruchsal wieder finden. Ich werde auf alle Flle wieder da sein! Herzlichen Dank fr diesen tollen Abend und auf ein baldiges Wiedersehen im Badischen! Margit K. aus Bruchsal
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Margit! Ich hab es selber so empfunden, der Abend in Bruchsal war was Besonderes ... und eins muss man Euch Badenern lassen: Feiern knnt Ihr ... und Ihr seid auch ein traumhaftes Publikum, insofern komm ich gerne wieder!!! Lieben Gru Wommy
 
Alfred Becker schrieb am 13.12.2009, 13:13 Uhr  
 
Hallo, Frl. Wommy! Ich muss mich beschweren!! Sie haben meine Lachmuskeln bei Ihrem gestrigen Auftritt bei Willy-Die Bhne in Bruchsal so in Anspruch genommen, dass ich heute Muskelkater habe. Ihr Auftritt war ein Naturereignis, das in mir schon heute Entzugserscheinungen zeigen lsst. Ich mchte mich auch im Namen meiner Frau ganz herzlich fr einen wunderbaren Abend bedanken. Ich hoffe, die "Garderobe" unserer geliebten Bruchsaler Kleinkunstbhne (eigentlich msste es Grokunstbhne heien) ist fr Sie kein Hinderungsgrund, Bruchsal wieder einen Besuch zu vergnnen. Auf die nchsten 25 Jahre Ihr neuer Fan Alfred Becker
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Alfred! Mit solchen "Vorwrfen" werde ich in den letzten Wochen fter konfrontiert. Ich werde wohl lernen mssen, damit zu leben :-) Was gestern anlangt, war es 5-Sterne-deluxe, auch fr uns ... und das im "feindlichen" badischen Ausland ... aber so einen Sturm an Applaus und Gelchter wir gestern, und das konsequent ber drei Stunden hinweg, erlebt man auch nicht berall. Danke, dass wir gestern dabei sein durften :-) Lieben Gru Wommy
 
Markus S. schrieb am 09.12.2009, 17:07 Uhr  
 
Hallo Frl. Wonder, habe 1984 Deine "Anfnge" in der Gymi-Aula in Riedlingen miterlebt, bin auch mit Dir in einer Klasse in der Grundschule gewesen. Echt klasse, Deine Shows, mach weiter so ! ;-)))
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo, Markus! Danke frs Kompliment. Wenn Du mir jetzt noch Deinen Nachnamen verrtst (gerne via Mail an info@wommy.de), kann ich meine kleinen grauen Zellen wieder auffrischen :-) Lieben Gru Wommy
 
Angelika & Rainer schrieb am 08.12.2009, 20:21 Uhr  
 
Hallo Wommy, die Vorstellung am 5.12.2009 in Oestrich war wirklich spitze.Ich hoffe Du kommst wieder mal nach Oestrich. Liebe Gre Angelika
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi! Vielen Dank frs Kompliment, wenn nix dagegen spricht, sind wir 2011 wieder bei Euch :-) Alles Gute derweil Wommy
 
Seite 75 Vorherige Seite Nächste Seite
 
Frl. Wommy Wonder
Frl. Wommy Wonder auf Facebook    Frl. Wommy Wonders Youtube-Channel    Kostenlosen Newsletter abonnieren        (c) 2017 Frl. Wommy Wonder | Alle Rechte vorbehalten | Impressum