Frl. Wommy Wonder
 
 

Unser Gästebuch

Weil so viele danach gefragt haben, wollten wir auch ein Gästebuch anbieten. Da die Rechtslage diesbezüglich aber mittlerweile sehr kompliziert ist und der Seitenbetreiber für alles haftet, was dort zu lesen ist, angefangen von missbräuchlich verwendeten geschützten Namen bis hin zu Schmähungen und politisch motivierten Äußerungen, lassen wir die Einträge erst durch einen Filter laufen, d. h. sie erscheinen nicht sofort - werden dafür aber auch gleich von uns beantwortet.

Eine Zensur findet nicht statt, die E-Mail-Adressen werden aus Datenschutzgründen hier nicht angezeigt. Wer uns was schreiben möchte oder eine Frage hat, kann sich hier austoben. Und denen, die sich fragen, warum die durchlaufende Nummerierung ab und an unterbrochen ist, obwohl doch keine Zensur stattfindet, sei die Lösung verraten: Manche Leute schmuggeln hier Werbung für externe Seiten und Angebote ein, die löschen wir natürlich, andere posten denselben Eintrag mehrfach, weil sie übersehen, dass der Eintrag nicht gleich online geht, sondern erst noch beantwortet wird, auch da löschen wir die Dubletten, ansonsten geht hier alles online ...
 
 
Gästebucheintrag hinzufügen
  
424) Ursel schrieb am 24.01.2010, 11:17 Uhr  
 
Hallo liebe Wommy, mein Mann und ich haben gestern Abend Deine Vorstellung in Lchgau gesehen. Es hat uns sehr gut gefallen. Deine Sprche und Lieder fanden wir super, allerdings als Du als Putzfrau kamst, das fanden wir nicht so toll. Du gefllst uns als Wommy weit besser. Aber alles in allem ein sehr schner und gelungener Abend. Wir werden bestimmt mal wieder zu einer Vorstellung kommen. Uns wurde empfohlen, Dich als Jonny Cash anzuschauen, wo spielst Du da mal wieder? Liebe Gre Ursel und weiterhin ein volles Haus.
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi und vielen Dank frs Feedback; endlich mal jemand, der Wommy ber Elfriede stellt, kommt selten genug vor und baut mich auf :-) Danke fr die Empfehlung wegen Johnny Cash, das ist ein wunderbares Projekt, das meist zwischen Dezember und Januar stattfindet: eine Live-Band begleitet ein Dutzend Knstler, die allesamt Lieder von Johnny Cash auf ihre eigene Art interpretieren. Ich bin da ab und an dabei, aber niemand tritt ALS Johnny Cash auf ... es sei denn, ich htte eine hnlichkeit, die mir bislang nicht aufgefallen ist. Dann msste ich an meiner Schminktechnik arbeiten :-) Lieben Gru und vielen Dank Wommy
 
423) Mandy Strobel schrieb am 19.01.2010, 18:53 Uhr  
 
Hatte die Vorstellung REMEMBERING THE MAN IN BLACK in Mnchen Lustspielhaus mit meiner Frau besucht zuerst war ich etwas skeptisch, da ich selbst Musicer und Johnny Cash Liebhaber bin, aber mit Verlauf des Abends verschwand diese. Ihre Darbietung hat uns sehr gefallen da sprte man da steht jemand ohne Umschweife fr seine Sache mit Tatendrang, Spielfreude und Herzblut ein. Danke Sie haben uns ein wenig den Alltag vergessen lassen. Mandy Strobel mit Frau Elsy aus Ulm
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi! Vielen lieben Dank, das tut gut. Mir liegt das Johnny-Cash-Projekt auch sehr am Herzen, weil es einfach auf der Bhne und hinter den Kulissen gleichermaen stimmt - schn, wenn das dann anscheinend auch rberkommt. Lieben Gru und weiterhin alles Gute Wommy
 
422) Birgit schrieb am 17.01.2010, 13:25 Uhr  
 
Hallo liebes Frl. Wonder, hatte bereits viel ber Dich gehrt. Habe mich super gefreut als ich vor ein paar Tagen zum Geburtstag Karten fr Deine Vorstellung geschenkt bekommen habe. Ich kann einfach nur sagen genial .... zwischen den Zeilen horchen, coole Sprche, viele Lacher, einfach ein schner Abend in Deizisau. Werde bestimmt wieder kommen. Viele Gre Birgit aus Nellingschooo
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Birgit! Happy birthday nachtrglich und vielen Dank fr die lieben Zeilen. Du hast Geschmack ... genauso wie derjenige/diejenige, die die Karten verschenkt hat - von solchen Menschen drfte es gern viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel mehr geben :-) In diesem Sinne: Alles Liebe Wommy
 
421) Horst schrieb am 16.01.2010, 20:18 Uhr  
 
Hallo Wommy, ich war jetzt schon des fteren in Deiner Vorstellung, so wie gestern 15.01.2009, in Nagold/ Seminarturnhalle. es war wie immer ein Augen- und Ohrenschmaus. werde mit Sicherheit noch das neue Proramm im Mai diesen Jahres nicht verpassen. Und die Bekannten denen ich die Vorstellung empfohlen hatte, die zum ersten Mal eine Travestieschow sahen, waren begeistert. Herzliche Gre Horst
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Horst! Das hrt man gerne, vielen lieben Dank! Wenn man die Wunschzettel des Abends durchliest, sieht man, dass wir in Nagold viele "Ersttter" hatten. Tut gut, dass wir uns "auch im Alter" noch neues Publikum erspielen, und wenn dann so eine Resonanz kommt, wird einem warm ums keusche Herz :-) Lieben Gru an die Bekannten und auf bald, Wommy PS: Das neue Programm gibt's nicht im Mai, sondern "erst" im Juli ...
 
420) Ingrid schrieb am 16.01.2010, 17:08 Uhr  
 
Hallo Wommy Wir waren gestern Abend bei Deiner Vorstellung " Bein frei" in der alten Seminarhalle Nagold.Es war einfach super, haben selten so gelacht. Wir danken fr den tollen Abend und hoffen, da Du den Weg nach Nagold bald mal wieder findest . 2 Zuschauer sind Dir auf jeden Fall jetzt schon sicher und bestimmt noch eine ganze Menge mehr. Liebe Gre Ingrid
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi Ingrid! Nagold war wie immer wunderbar, die Alte Seminarturnhalle hat von Natur aus ein spezielles Flair, das andere vergeblich knstlich zu erzeugen versuchen. Insofern: jederzeit gerne wieder!!! Lieben Gru Wommy
 
419) Barbara schrieb am 14.01.2010, 14:11 Uhr  
 
Hallo, liebe Wommy! Ich habe Dich gestern und vorgestern im Mnchner Lustspielhaus gesehen und war sehr begeistert von Deiner Show. Nach der Show hast Du Dich noch kurz zu uns an den Tisch gesetzt, was ich unglaublich toll fand. So konnte man einfach mal ein paar Fragen loswerden. KnstlerInnen zum "Anfassen" gibt's ja nur noch selten (aber im Lustspielhaus eigentlich immer). Wie gestern versprochen, habe ich heute auch schon eine E-Mail an die Veranstalter geschrieben, ob Du dort nicht mal solo auftreten kannst. :-) Wrde mich sehr freuen, Dich wieder in Mnchen zu sehen. Vielen Dank noch einmal und alles alles Gute weiterhin. Liebe Gre Barbara
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Barbara! Vielen lieben Dank, Lustspielhaus war klasse, es wrde mich sehr freuen, da mal abendfllend aufzutreten. Vielleicht trgt ja die Nachfrage von seiten des Publikums dazu bei. Wrde mich sehr freuen. Lieben Gru an die Isar und hoffentlich auf bald, Wommy
 
418) Eva schrieb am 11.01.2010, 11:16 Uhr  
 
Liebe Wommy! Mein Mann und ich reisen immer gern aus der Schweiz an, um Dich auf der Bhne zu erleben. In den tiefen Sden (Konstanz oder so) verschlgt es Dich ja leider nicht oft. Wir haben auch das Weihnachtsprogramm gesehen und es als Alternative zum "sich mit fetter Gans im Familienkreis vollstopfen" sehr genossen. Nach kurzem Stbern im Gstebuch hierzu noch zwei Anmerkungen: 1.) finde ich es toll, dass jeder Eintrag von Dir persnlich kommentiert wird und nicht in der Masse untergeht. Das ist menschlich, das finde ich super. Weiter so! Nach Deinen Auftritten darf man/frau Dich zwar im Foyer besuchen, aber da ist immer so ein Gedrnge und man kommt sich auch ein bissl peinlich vor ... 2) Ich stehe selber gelegentlich auf der Bhne und musste mit meiner Truppe auch schon verbale Prgel von Kritikern und Journalisten einstecken. Was soll's. Wer sich in die ffentlichkeit stellt, muss mit geteilten Meinungen rechnen. Die berwiegenden sind ja positiv und 25 Jahre Bhne sprechen fr sich. 3) Habe eine kleine Bestellung abgeschickt und wrde mich ber eine kurze persnliche Widmung in den Bchern sehr freuen. Grsse aus der kalten Schweiz von einer hier gestrandeten Wienerin
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Eva! Vielen lieben Dank fr die freundlichen Zeilen und das Lob bezglich der Weihnachtsshow. Kontakt zu meinem Publikum ist mir sehr wichtig, sowohl hier via Gstebuch als auch nach den Vorstellungen (da muss man sich nicht peinlich vorkommen ...), und ehrliche Meinungen sind mir allemal lieber als Speichelleckereien. Deshalb wird hier im Gstebuch auch nicht zensiert, damit jeder seine Meinung frei uern kann, ich hab im Bedarfsfall ja die Mglichkeit, direkt drauf zu antworten. Dass man nicht jedem gefallen kann, liegt dann ja in der Natur der Sache, bei Travestie sowieso ... und die Art, wie jemand Lob oder Kritik uert, lsst ja auch Rckschlsse zu, inwiefern man es sich jeweils nahegehen lsst :-) Und solange genug Menschen in die Theater kommen, dass man dort sein 25jhriges feiern kann, kann man stolz drauf sein. Und das berwiegt dann doch diejenigen, denen es nicht gefllt oder denen man es nicht recht machen kann. In diesem Sinne: weiterhin viel Spa und vielen Dank, die Bestellung ist schon unterwegs. Grle in die Schweiz Wommy
 
417) Susanne Meyer schrieb am 28.12.2009, 12:05 Uhr  
 
Liebes Frl. Wonder, ich nehme Ihr Gstebuch in Anspruch, um hoffentlich konstruktive Kritik uern zu knnen und schweren Herzens meine Enttuschung kund zu tun. Der Auftritt am 25.12. machte fr mich deutlich, dass ich in nchster Zeit wohl nicht mehr zu einem Wommy-Programm kommen werde. In den letzten vier Programmen (Renitenztheater mit den Pianisten und Viva la diva und Weihnachtsshow) haben sich so viele Dinge berschnitten, dass ich immer das Gefhl hatte, ich habe das Meiste schonmal gesehen. Natrlich ist nichts dagegen einzuwenden, eine gute Nummer immer wieder zu spielen, aber wenn ich ein Programm unter verschiedenen Namen besuche, dann erwarte ich auch verschiedene Inhalte. So wirkt das ganze etwas aufgewrmt. Ebenfalls toll, eine wunderbare Sngerin zu haben... warum sitzt sie aber die meiste Zeit hinter dem Flgel und darf nur Dumchen drehen und vielleicht mal Glcksfee spielen? Dieses Mdel muss singen!!! Toll, wie sie Fame gesungen hat. Davon wnscht man sich mehr! Ich werde fr einige Zeit eine Wommy-Pause einlegen in der Hoffnung, das Frulein besinnt sich auf kreativere Tage zurck und prsentiert in 2 Jahren ein frisches Programm. S. Meyer
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Liebe Frau Meyer! Da hier nicht zensiert wird, gibt es natrlich auch Antwort auf konstruktive Kritik. Fr eine ausfhrliche Antwort htten wir gerne direkt geschrieben, aber weil keine Mailadresse angegeben wurde, bleibt uns nur eine Kurzform hier im Gstebuch. Wenn Sie uns eine Mailadresse angeben, antworten wir gerne persnlich und ausfhrlicher. Schade, wenn Sie vom Weihnachtsprogramm enttuscht waren, die anderen Eintrge sprechen eine andere Sprache, insofern sind Geschmcker und Erwartungen wohl breitgefchert. Bitte verwechseln Sie da aber eigene Erwartungen nicht mit angekndigten Programmen. Wir prsentieren seit 15 Jahren jhrlich die Premiere eines neuen Programmes im Renitenz, das ist eine Frequenz, die kaum ein anderer Knstler auf die Dauer bietet. Im Gegensatz zu anderen Knstlern, die alle drei bis vier Jahre ein "neues" Programm anbieten und dabei immer noch mehr als 50 % "Altlast" anbieten, sind bei uns von Premiere zu Premiere nicht mehr als 10 % Highlights, die wir ins neue Programm rberretten - und das meist, weil wir vom Publikum darum gebeten werden. Insofern knnen wir auf diese Frequenz stolz sein und belassen es dann auch bei einer Premiere pro Jahr. Die anderen Veranstaltungen sind Best-ofs oder spezielle Galas (auch und besonders fr Menschen, die uns nur vom Hrensagen kennen), die wir fr den Abend zusammenstellen und mit neuen Sequenzen mischen, die aber nicht neue Programme sind - oder sein knnen, das lsst sich weder finanzieren noch inhaltlich durchhalten und wird auch so in allen Pressetexten formuliert. Sowohl "Viva la diva" als auch "Schne Bescherung" waren im Rahmen von "25 Jahre Wommy" als Galaprogramme mit Gsten und Highlights angekndigt (wenn wir nicht ein Vierteljahrhundert Bhne feiern knnen, was dann?) - und was wir letzten Endes prsentiert haben, war mehr als das Angekndigte: Bei "Viva la diva" haben wir die Lieblingsnummern der letzten Jahre prsentiert - allesamt (!) dabei in aktualisiertem Gewand, mit aktualisierten Texten, neuen Choreographien oder Umsetzungen, dazu vier nagelneue Duette und drei neue Sololieder ... mehr wird man wohl nicht erwarten knnen, das war weit mehr als die Prsentation von altbekanntem Material in altbekannter Form. Auch die Weihnachtsshow haben wir entsprechend angekndigt, uns dazu auch noch Gste eingeladen und bei der Auswahl der Nummern drauf geachtet, kaum eine Nummer aus dem aktuellen Programm zu prsentieren, sondern auf ltere oder unbekanntere Nummern zurckzugreifen. Schade, dass das bei Ihnen als "aufgewrmt" ankommt. Zur Ehrenrettung sollten wir noch erwhnen, dass das Programm ursprnglich anders geplant war. Weil die zweite Sngerin mittags wegen Magen-Darm-Grippe kurzfristig ausgefallen ist und wir keine Zweitbesetzung arrangieren konnten, mussten wir improvisieren und zum Teil ursprnglich geplante Lieder durch andere ersetzen, was zur Folge hatte, dass ursprnglich geplante Duette und mehrstimmige Lieder zusammengestrichen oder umgemodelt werden mussten. Das war der Situation geschuldet und nicht von uns im Vorfeld beabsichtigt, insofern mag es sein, dass wir auf eingespieltes Repertoire mehr zurckgreifen mussten als uns lieb war. Dafr haben wir aber bereits beim Opening um Verstndnis gebeten - was anderes htten wir nicht tun knnen, wegen einer fehlenden Sngerin den Abend abzusagen, htten uns viele bel genommen, insofern hatte die verbleibende Sngerin auch nicht so viel zu tun wie ursprnglich vorgesehen war. "Fame" konnten wir berhaupt nur im Programm lassen, weil unser Pianist mit einer Zweitstimme eingesprungen ist, die eigentlich fr die zweite Sngerin vorgesehen war, insofern bin ich froh und dankbar, dass wir den kurzfristigen Ausfall der Sngerin in so kurzer Zeit berhaupt noch mit einer adquaten Programmzusammenstellung kompensieren konnten. Dass dann natrlich vieles anders ablief als eigentlich geplant war, bitten wir zu verstehen. Insofern sehe ich ber den Zynismus im letzten Satz zurck, berhre die Anspielungen auf "kreativere Tage" und bitte nur darum, sich im Vorfeld zu informieren, was abends gespielt wird. Die nchste Premiere und damit das neue "frische Programm" gibt es schon im Juli 2010 im Renitenz, vorab gibt es dann die laufenden Programme. Wir hoffen, dass damit einigermaen die Hintergrnde ersichtlich sind und antworten gerne persnlich auch ausfhrlicher oder leisten Wiedergutmachung :-) Wir mchten ja, dass die Leute sich bei uns wohlfhlen. Lieben Gru und guten Rutsch ins neue Jahr, Wommy
 
416) Ingrid schrieb am 27.12.2009, 21:04 Uhr  
 
Liebe Wommy, zum zweiten Mal war ich in einer Show von Dir. Das erste Mal im Renitenztheater und nun bei der schnen Bescherung im Theaterhaus in Stuttgart. Mein Freund gehrte zu denen, die einfach mit muten :-) aber Du hast uns einen wunderschnen Abend beschert mit viel Lachen. Die Kombination mit den Putzweibern fanden wir sehr passend und auch hier haben wir sehr viel und laut gelacht. Mach weiter so und wir kommen sicherlich mal wieder zu Dir. Ich wnsche Dir ein wunderschnes neues Jahr mit ganz vielen schnen Shows und immer ein tolles Publikum, welches Dich und Deine Truppe trgt. Liebe Gre Ingrid
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Ingrid! Vielen lieben Dank fr die freundlichen Zeilen, wir strengen uns auch 2010 fr Euch an :-) Grle und guten Rutsch Wommy
 
415) Matze schrieb am 26.12.2009, 21:17 Uhr  
 
Hallo Frl.Wommy Wonder: Wir waren am 25.12.2009 bei Dir in der Show. Es war richtig klasse. Wir haben uns gebogen vor Lachen. Wir hatten einen ganz tollen Abend dank Dir. Mache bitte weiter und hre nie auf. Also bis zum nchsten Mal in Stuttgart.
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi Matze! Danke frs Lob, das mit dem "nicht aufhren" liegt letztlich nicht in meiner Hand, aber solange ich mich auf Stckeln halten kann, mach ich weiter :-) Lieben Gru und guten Rutsch Wommy
 
Seite 73 Vorherige Seite Nächste Seite
 
Frl. Wommy Wonder
Frl. Wommy Wonder auf Facebook    Frl. Wommy Wonders Youtube-Channel    Kostenlosen Newsletter abonnieren        (c) 2017 Frl. Wommy Wonder | Alle Rechte vorbehalten | Impressum