Frl. Wommy Wonder
 
 

Unser Gästebuch

Weil so viele danach gefragt haben, wollten wir auch ein Gästebuch anbieten. Da die Rechtslage diesbezüglich aber mittlerweile sehr kompliziert ist und der Seitenbetreiber für alles haftet, was dort zu lesen ist, angefangen von missbräuchlich verwendeten geschützten Namen bis hin zu Schmähungen und politisch motivierten Äußerungen, lassen wir die Einträge erst durch einen Filter laufen, d. h. sie erscheinen nicht sofort - werden dafür aber auch gleich von uns beantwortet.

Eine Zensur findet nicht statt, die E-Mail-Adressen werden aus Datenschutzgründen hier nicht angezeigt. Wer uns was schreiben möchte oder eine Frage hat, kann sich hier austoben. Und denen, die sich fragen, warum die durchlaufende Nummerierung ab und an unterbrochen ist, obwohl doch keine Zensur stattfindet, sei die Lösung verraten: Manche Leute schmuggeln hier Werbung für externe Seiten und Angebote ein, die löschen wir natürlich, andere posten denselben Eintrag mehrfach, weil sie übersehen, dass der Eintrag nicht gleich online geht, sondern erst noch beantwortet wird, auch da löschen wir die Dubletten, ansonsten geht hier alles online ...
 
 
Gästebucheintrag hinzufügen
  
Junggesellenabschied schrieb am 10.08.2014, 18:57 Uhr  
 
Hallo Wommy und Brbel und Team,

unser Junggesellenabschied mit und fr Nils wurde durch Euch zum echten Knaller!!!
Ich mchte mich nochnmals fr die Wahnsinns-Show und den super Abend bedanken!!! Auch aus Hannover...
Wir sind sicherlich nicht das letzte mal da gewesen.

Ralf
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hallo Ralf,
vielen lieben Dank frs Lob ... normalerweise haben wir eher Junggesellinnen bei uns, weil die Junggesellen eher brasilianische Sambatnzerinnen besuchen. Wenn sie stattdessen dann zu uns kommen, freut mich das natrlich doppelt.
Alles Liebe fr Euch und happy Hochzeit
Wommy
 
Julia schrieb am 03.08.2014, 15:09 Uhr  
 
Liebe Wommy, danke, grazie, merci fr diese tolle Show! Lustig, tiefsinnig, zum Nachdenken anregend, wieder brllend komisch ( die Sissi-Parodie hat meine Schminke zum Zerflieen gebracht, ich habe buchstblich vor Lachen geheult...), tolles Team, tolle Stimmung, der kleine Lachanfall von Frl. Wommy auf der Bhne: hat die Stimmung nur noch mehr angeheizt! :) :) :) Joy fanden wir nicht nur lustig, sondern auch opernreif und Brbel htten wir am liebsten mitgenommen... ;) Ein mehr als gelungener Abend ging viel zu schnell vorbei. Viele Gre, Julia & Begleitung
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Danke, danke, danke ... hoffentlich liest das der Kritiker der Stuttgarter Zeitung :-)
Grle
Wommy
 
Andy schrieb am 03.08.2014, 12:20 Uhr  
 
Liebes Frl. Wommy Wonder, leider muss ich mich den Kritikern anschlieen. Der Abend gestern. Das ging gar nicht. Ich kam, schon im Vorfeld jeden Eintrittseuro schwbisch bedauernd, um in einer sterilen und lieblosen Umgebung sauertpfisch vor mich hin zu vegetieren. Ich freute mich darauf, kein Wort von deinem Genuschel zu verstehen, Schwester Brbel einfallslos herumschlurfen zu sehen und ganz besonders darauf, Tobias Becker mal wieder an der Bedienung seines Instruments scheitern zu sehen. Ich hatte mir die schnsten Buhrufe und gemeinsten Aftershowformulierungen ausgedacht. Und dann? Was musste ich erleben? Zwei Stunden beste Unterhaltung! Jedes einzelne Wort aus deinem Mund musste ich verstehen, Tobias griff nicht ein einziges Mal, nicht mal ein bisschen, daneben und Schwester Brbel hatte so viel Raum zur Entfaltung, dass ihr Mut zur Hsslichkeit mich ganz gewaltig anrhrte. Niemals vorher habe ich ein Wesen gesehen, dass gleichzeitig so hsslich und so schn war wie der Brbel-Schmetterling. Und dann deine Pointen! Noch heute Morgen schmerzt mein Bauch vom Lachen. Und als wenn das alles noch nicht genug gewesen wre schlielich musste ich mir noch von Joy Peters das Zwerchfell erschttern und anschlieend Gnsehaut ber den ganzen Krper jagen lassen. Dann kam Elfriede und ich war fertig. So witzig, so Lachmuskelzerfetzend, so genial war sie noch nie. Trnen habe ich gelacht, Trnen! Dabei hatte ich die Tempos nur dabei, um den Niedergang eines (nur krperlich) groen Knstlers stilgerecht zu beweinen. Als der Abend endlich dem Ende zuging durfte ich nicht mal sitzen bleiben, zu Standing Ovations fhlte ich mich mit dem ganzen Saal vom Sitz gerissen und das auch noch Minutenlang. Zusammenfassend mchte ich dich bitten: Halte dich doch bitte an die Werbung in der Stuttgarter Zeitung! Biete geflligst, was die Kritiker dir vorwerfen. Oder andersherum gesagt: Auf Knien ein herzliches Danke fr diesen triumphalen Abschluss der Wonder-Bar-Serie! Und nun entschuldige mich, ich muss mir jetzt deine CD anhren.
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Ui, nach den ersten Zeilen hatte ich Herzklopfen, das hat sich dann Gott sei Dank gelegt ...
Vielen Dank, you have Geschmack :-)
Wommy
 
Heidi schrieb am 31.07.2014, 00:39 Uhr  
 
Hallo Fr. Wommy !

Wir waren heute Abend (9 Personen)in der Sparda Welt in Stuttgart und
uns hat die Show gut gefallen, haben viel gelacht !! Nur die Sissi Nummer hat uns allen berhaupt nicht gefallen, sie war einfach unpassend und zu kitschig. Ich habe Sie auch in der Weinmanufaktur in
Untertrkheim mit einem anderen Programm gesehen und das war auch Spitze.
Aber insgesamt ein gelungener Abend !!!! Hervorragend auch Holger Edmaier und unterhaltsam wie immer Schwester Brbel !

Liebe Gre Heidi
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi und lieben Dank fr die ehrlichen Worte ... das mit Sissi ist sicherlich Geschmackssache, da warten aber auch viele sehnschtig drauf. Aber zugegeben, diese "Abschieds-Sissi" ist eher was fr Leute, die die anderen Sissi-Parodien kennen und ein paar Anspielungen bemerken, die der Neuling so nicht mitkriegt ...
Wenn der Rest des Abends aber gefallen hat, kann ich mit so einer "Kritik" herrlich umgehen. Lieben Dank, wir freuen uns ber Mundpropaganda ...
Wommy
 
JeanPierre schrieb am 30.07.2014, 07:46 Uhr  
 
Liebe Wommy,

was ist den da bei den Zeitungen los? Hast du in 2 Slen gleichzeitig gespielt? Ich beobachte das ganze gerade sehr interessiert auf unterschiedlichen Kanlen wie Gesichtsbuch und so... ist das normal?

Ich wrde gerne mit meinem Mann am Freitag zu Dir kommen. Gibt es da noch Karten an der Abendkasse?

Wo genau ist eigentlich die Spardawelt? Ich war da noch nie und wute auch nicht das da ein Theater ist.

ber Essen&Trinken machen wir uns vor Ort Gedanken. Mal ganz unter uns, wie lange brauchen wir um uns die Ausstellung anzusehen? Reichen 30min. aus?

Wrde mich freuen wenn Du trotz all dem Stress den Du gerade hast ne Minute fr mich brig hast. Dicken Schmatz
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi JeanPierre ...
danke fr die lieben Zeilen, die "Kritik" der Zeitung kann keiner nachvollziehen, es ist im Grunde auch keine Kritik, weil sie sich nicht mit dem Programm beschftigt, sondern ein Generalverriss ist, wo falsche Zitate, falsche Bezge und falsche Vorstellungen Hand in Hand gehen. Wenn einer unter Travestie versteht, dass auf der Bhne die vollkommene Illusion steht, wird er mit "Mary" glcklicher. Das wei man bei mir aber im Vorfeld. Der Kritiker war voreingenommen und hat sich - laut einem Besucher von Facebook - "vor einen Apfelbaum gestellt und ihm vorgeworfen, dass er keine Tomaten trgt". Das Bild trifft es wohl am besten.
Karten gibt es noch an der Abendkasse, die SpardaWelt liegt direkt neben dem Hauptbahnhof am Pariser Platz (direkt im Bankenkomplex), alle Infos dazu gibt's hier auf einer Sonderseite.
Essen und Trinken kann ich nur empfehlen, das ist sensationell, auch vom Preis-Leistungs-Verhltnis, fr die Ausstellung reichen 30 Minuten sicherlich aus, man kann ja auch in der Pause und hinterher noch schauen ...
Lieben Gru und vielen Dank
Wommy
 
Dennis Scheck schrieb am 28.07.2014, 09:05 Uhr  
 
Das absolut fabelhafte Frl. Wommy Wonder feierte vor wenigen Tagen die Premiere ihrer aktuellen Show "Wonder-Bar 3D ... jetzt auch mit Anfassen". Es ist ihr 30-jhriges Bhnenjubilum. Das Publikum tobte und war an diesem Abend allerbestens unterhalten. Bis auf einen - der verstand weder das Konzept des Abends, noch die Witze. Wahscheinlich war das Niveau fr ihn zu hoch. Dumm nur, dass der einzige, der es nicht verstand, der Schreiberling der Stuttgarter Zeitung war. So kam es, dass die Stuttgarter Nachrichten, deren Gesandter die Show verstand, den Premierenabend sehr lobte und damit die Stimmung im Publikum korrekt wiedergab. Immerhin gab das Publikum am Ende ber 12 Minuten stehenden Applaus. Die Stuttgarter Zeitung hingegen einen lieblosen, abwertenden, tendenzisen Verriss dahinrotzte, der weder die konkreten Fakten korrekt wiedergab, noch die Stimmung und Eindrcke des Abends richtig beschrieb. Wenn 199 Leute lachen und Spa haben, aber einer nicht, wo muss man dann den Fehler suchen? Auf der Bhne sicher nicht. Das wre ja so, wie wenn ein Geisterfahrer auf der Autobahn die Verkehrsregeln in Frage stellte, da ihm so viele entgegen kommen.

Da die Stuttgarter Zeitung meinen Leserbrief ber ihre Homepage bisher nicht verffentlich hat, mchte ich ihn hier als offenen Leserbrief verffentlichen:

Ihr Schreiberling Frank Armbruster umschreibt sehr umstndlich, dass er an dem Abend eigentlich berhaupt nichts verstanden hat. Es ist keine Schande, ein Programm nicht zu verstehen. Es ist kein Beinbruch, eine Vorstellung nicht zu mgen. Aber es ist ziemlich dmlich, jemanden einen Artikel ber etwas schreiben zu lassen, das er ganz offensichtlich nicht im geringsten verstanden hat, und dadurch den Knstlern zu schaden. Und auch so etwas abzudrucken ist eigentlich ein Kunstfehler.
Frl. Wommy Wonder plumpe Zoten zu unterstellen ist in etwa so wie Ghandi einen Kriegstreiber zu nennen.
Ich sehe seit fast 20 Jahren jedes Programm von Frl. Wommy Wonder mehrmals, und ich war schon bei vielen ihrer Premieren dabei - gerade weil ich Ihren feinsinnigen und sehr intelligenten Humor sehr schtze.
Michael Panzer beweist immer wieder, dass er ein Meister der Wortspiele ist, der sehr schlagfertig, pointiert und geistreich auch spontan auf jede Situation reagieren kann. Aber um das zu verstehen, htte ihr Autor wohl erst einmal auf dem selben Niveau sein mssen.
Und ja, er hat vielleicht richtig erkannt, dass Wommy rein stimmlich einer Maria Callas unterlegen ist - aber htte er mal auf den Text geachtet, htte er sicher erkannt, dass hier die Juwelen zu suchen sind - und ganz davon abgesehen finde ich den Gesang sowohl von Frl. Wommy Wonder, als auch von Pianist Tobias Becker vollkommen in Ordnung und zum Konzept der Show passend. Das konnte Armbruster aber nicht bemerken, da er das Konzept ja nicht verstand.
Auch Schwester Brbel darf mehr als nur "herumschlurfen und Grimassen schneiden", sie hat sogar eine sehr beeindruckende Solonummer, die Armbruster komplett entgangen sein musste.
Wommy bietet ein sehr ausgefeiltes Programm, sicher auch mit ein paar sexuellen Witzen, aber auch mit viel Tiefgang, Emotionen und Nachdenklichem. Ehrlich gesagt finde ich das Programm der drei Knstler uerst sehenswert und eine absolute Empfehlung fr Menschen mit geistigem Tiefgang und Sinn fr gute Unterhaltung. Stuttgart kann Stolz sein, Wommy, Brbel und Tobias Becker bieten zu knnen.
Armbruster muss in einem anderen Programm gewesen sein - oder hat, wie schon erwhnt, rein gar nichts kapiert. Das dafr aber sehr grndlich.
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Wow, vielen Dank fr die Untersttzung ... Dass das nicht online verffentlicht wurde, rundet mein Bild irgendwie ab und lsst die Frage aufkommen, ob es wirklich um neutrale Kritik ging oder nicht doch eher um Meinungsmache. Verstehen muss man das nicht, schon gar nicht im 30. Bhnenjahr.
 
Marlene und Dietrich schrieb am 20.07.2014, 22:29 Uhr  
 
Hallo Frl. Wonder,
Euer Auftritt in Asperg war superklasse. Beim naechsten Mal sind wir wieder dabei. Alles Gute bis dahin:-)
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Daaaaaaaaaaaaanke, wir sind wohl wieder im Sommer 2015 dort, ganz sicher aber an Weihnachten 2015 ... Wenn Sie sich hier fr den Newsletter eintragen, bekommen Sie alle Infos immer rechtzeitig.
Lieben Gru
Wommy
 
Karl Paul schrieb am 15.07.2014, 08:43 Uhr  
 
Herzlichen Glckwunsch zum 30. und viele Grsse aus Grtringen Karl paul
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Daaaaaaaaaaaaaaaanke!
 
Jrgen schrieb am 05.07.2014, 15:04 Uhr  
 
Tipps fr Berlin-Reisende
Hallo Schwoba;
Berlin-Besucher, (Urlauber, Reisende), das Isaak Miles Hotel Berlin in Steglitz http://www.isaak-miles-hotel.de/ liegt im grnen Bezirk Steglitz-Zehlendorf, die Sehenswrdigkeiten sind durch die gute Anbindung an die ffentlichen Verkehrsmittel (nur 5 min. Fuweg vom S- und Regionalbahnhof Lichterfelde Ost entfernt) gut zu erreichen; weitere Infos auf der Webseite
(jetzt schon mit einplanen das Classic Open Air Festival am Gendarmenmarkt vom 3. bis 8.07.2014 http://www.classicopenair.de/de/programm (in ca. 30min. vom Hotel Isaak Miles zu erreichen http://www.isaak-miles-hotel.de )
und natrlich auch die Botanische Nacht im Botanischen Garten Berlin am 19.07.2014 http://www.botanische-nacht.de/start.html
Natrlich kennad ihr au schwbisch essa en Brlin, des wr ja nomol schenor! Do guckad http://berliner-schwaben.blogspot.de/
also ade
Jrgen
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Hi Jrgen ... geschickter Versuch fr Eigenwerbung :-)
 
Thomas W M. schrieb am 22.06.2014, 05:01 Uhr  
 
Sie bekommen Post von USA. Hoffe mal wieder in Stuttgart zu sein um sie mal zusehen...machs gut..adele...
  
Frl. Wommy Wonder antwortet
Wommys Antwort:
Wow, Post aus bersee ... vielen Dank, ich freu mich und bin gespannt.
Grle ber den Groen Teich und alles Gute
Wommy
 
Seite 19 Vorherige Seite Nächste Seite
 
Frl. Wommy Wonder
Frl. Wommy Wonder auf Facebook    Frl. Wommy Wonders Youtube-Channel    Kostenlosen Newsletter abonnieren        (c) 2017 Frl. Wommy Wonder | Alle Rechte vorbehalten | Impressum